Hilfeleistungslöschfahrzeug - HLF 20

Einheit

Funkrufname

Aufgabe

  

 

lf16

Löschzug Südkirchen

Florian Nordkirchen 02-HLF20-01

Das Erstangriffsfahrzeug des Löschzugs ist das Hlf 20 (früher LF 16/12).Es fährt als erstes Fahrzeug zur Einsatzstelle und kann aufgrund seines eingebauten Wassertanks bereits mit den Löscharbeiten beginnen während nachrückende Kräfte die Wasserversorgung aus dem Hydrantennetz aufbauen. Die Schnellausrüster im Mann- schaftsraum erlauben es, dass sich der erste Atemschutztrupp schon auf der Anfahrt einsatzbereit macht und direkt bei der Ankunft mit den Lösch- und Ret- tungsarbeiten beginnen kann. Für den Einsatz bei Verkehrsun- fällen gehören ein hydraulischer Rettungssatz bestehend unter anderem aus Schere und Spreizer sowie Rüstholz zum mitgeführten Gerät, um eingeklemmte Personen schnell und schonend zu befreien.

Besatzung Gruppe (1/8)
Fahrzeugdaten

Mercedes Benz 1224 AF

Baujahr 1994,

Motorleistung 240 PS / 177 kW

Hubraum 5958 ccm

zulässiges Gesamtgewicht 13,5t, Aufbau Firma Ziegler mit Feuerlöschkreiselpumpe 16/8 und 1600l Löschwasser.

Feuerwehrtechnische Beladung

1 Rettungsatz mit hydraulischerm Schneidgerät und Spreitzer

1 Satz pneumatische Niederdruck-Hebekissen (Luftheber nach DIN)

1 Tauchpumpe TP 4/1 (400l/min bei 1 bar)

4 Atemschutzgeräte

1 Stromerzeuger 8 kVA

4 Scheinwefer je 1000 Watt, davon zwei auf einem Lichtmast am Heck

1 Motorkettensäge

11 B-Schläuche (je 20 m) im Aufbau, 8 B-Schläuche auf der angehängten Haspel

12 C-Schläuche (je 15 m)

1 Schnellangriffseinrichtung mit 30 m S-Schlauch DN 32

120 l Mehrbereichschaummittel

Dreiteilige Schiebleiter (Länge 14 m)

Vierteilige Steckleiter (Länge 8,4 m)

Notfallkoffer zur Erstversorgung von Verletzten

IMGP0932

 

lf-16-g1-2

lf-16-g-3

lf-16-g2

IMGP0939lf-16-g4

 zurück