Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10

Einheit

Löschzug Nordkirchen

Funkrufname

 Florian Nordkirchen 01-HLF10-01

Aufgabe

2014-03-09 hlf10

Das Erstangriffsfahrzeug des Löschzugs ist das HLF 10 (Hilfeleistungslöschfahrzeug). Es fährt als erstes Fahrzeug zur Einsatzstelle und kann aufgrund seines eingebauten Wassertanks bereits mit den Löscharbeiten beginnen, während nachrückende Kräfte die Wasserversorgung aus dem Hydrantennetz aufbauen. Die vier Schnellausrüster im Mannschaftsraum erlauben es, dass sich der erste Atemschutztrupp und der Sicherungstrupp schon auf der Anfahrt einsatzbereit machen und direkt bei der Ankunft mit den Lösch- und Rettungsarbeiten beginnen können. Für den Einsatz bei Verkehrsunfällen gehören ein hydraulischer Rettungssatz bestehend unter anderem aus Schere, Spreizer und Rettungszylindern sowie Rüstholz zum mitgeführten Gerät, um eingeklemmte Personen schnell und schonend zu befreien.

Besatzung Gruppe
Fahrzeugdaten

MAN TGL 12.250, Baujahr 2013
Leistung: 184 kW
zulässiges Gesamtgewicht: 12t
Aufbau: Firma Schlingmann mit Feuerlöschkreiselpumpe (2000 l/min bei 10 bar) und 1200l Löschwasser.

Besondere Ausstattung Vier Atemschutzgeräte Typ Dräger PSS 90 mit Bodyguard-System, Armaturen zur Mischung und Abgabe von Löschschaum, 2 Multifunktionsleitern, Pneumatischer Lichtmast mit Xenon-Scheinwerfern, tragbarer Stromerzeuger 13kVA, hydraulischer Rettungssatz, diverses Rüstholz, Belüftungsgerät, pneumatische Hebekissen und weiteres Gerät zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung.
2013 hlf10 4
 2013 hlf10 3  2013 hlf10 5
 2013 hlf10 2

 zurück