Capelle

Löschgruppenfahrzeug - LF 10

Einheit

Funkrufname

Aufgabe

 

 

 

 

 

 

 

 

LF10

Löschzug Capelle

Florian Nordkirchen 03-LF10-01

Das zweite ausrückende Fahrzeug des Löschzugs Capelle ist das LF 10/6. Dieses Fahrzeug dient zur Unterstützung des HLF. Die Vorteile bzw. Besonderheiten gegenüber dem alten TSF sind eindeutig. Die große Mannschaftskabine bietet Platz für eine ganze Löschgruppe (1/8). Während der Anfahrt ist es möglich das sich sogar 2 Trupps unter Atemschutz ausrüsten können.

Weitere Besonderheiten sind die 300m B-Schlauchleitung, welche im Geräteraum 5 in sogenannten "Schnellentnahme-Schubladen" verlastet sind. Dieses System ermöglicht es in sehr kurzer Zeit 300 Meter Schlauchleitung zu verlegen. Desweiteren werden noch eine TS8/8, ein 7KvA Stromerzeuger und eine Hochdrucklöscheinrichtung "Oertzen HDL250" mitgeführt. Hochdruck-Löschgerät HDL250 und Löschwassertank sind fest im Fahrzeug eingebaut, 600 ltr., Löschdruck 250 bar, Hochdruckpumpen-Leistung 23l/min, Antrieb durch Benzinmotor 13,2kW, 60m Löschschlauch, Duplex-Löschvorsatz für Sprühstrahl und Schwerschaum.

Besatzung Gruppe
Fahrzeugdaten

MAN TGL 12 / 220

Baujahr 2012, Leistung 162kW

Hubraum 4580 ccm

Besondere Ausstattung

Die Vorteile der HDL 250 im Überblick:

Kurze Rüstzeiten im Brandfall, optimale Ausnutzung des Kühleffekts von Wasser, Stickeffekt durch Wasserdampfbildung, extrem kurze Löschzeit, geringer Rückstoß, minimaler Wasserverbrauch von max. 23l/min, Vermeidung von Löschwasserschaden und -verschleppung, Zumischung von Schaummitteln nur bei Bedarf, geringe Einbaumaße im Fahrzeug.

Geräteraum

 

Geräteraum

Geräteraum

Geräteraum

Geräteraum

 zurück